Camping Lauwersoog

Created with Sketch.

Camping Lauwersoog

Nun sind wir also endlich am Meer! Obwohl, doch eher am Lauwersmeer, was ja eigentlich eher ein See ist, da in Holland das Meer die See und der See das Meer ist, alles klar?! ;-P Und um die Verwirrung perfekt zu machen: das Lauwersmeer war mal wirklich Meer, bevor der Damm gebaut wurde… Vom Wattenmeer hatten wir noch nicht so viel. Denn einen Strand gab es hier eigentlich nicht, sondern nur den kilometerlangen Damm. Nur ein kleines Stückchen haben wir gefunden, wo wir einmal bei Ebbe ein Abendessen im Windschatten des Autos und einen Spaziergang im Watt genossen haben.

Dafür hatten wir auf unserem 5-Sterne-Camping eigentlich alles, was man braucht: Restaurant, Supermarkt, Kinderanimation, Sandstrand am Lauwersmeer, Streichelzoo, Spielplätze in allen Varianten… Eben so, dass man den Camping nie verlassen muss. Dies genossen wir auch und waren mehrmals mit den Kindern am Sandstrand, was sie sehr genossen. Auch hier lief der Strand sehr flach ab, das Baden ähnelte aber eher einem Bad im Uebeschisee (für alle Insiders). Auch die verschiedenen Spielplätze haben wir ausprobiert und einmal schafften wir es zum Kinderbasteln.

Wie wir aber so sind, wollten wir natürlich auch mal auf eigene Faust etwas unternehmen. Ein Flyer zum Wattenmarkt in Pieterburen hat uns verlockt: Strassen-, Handels- und Warenmarkt (frei aus dem Holländischen, was man als Schweizerin ja problemlos versteht…) und 2500m² Spielfläche für die Kinder, klingt gut! Also hin, verpflegen können wir uns da am Mittag sicher auch. Das war dann unser erster leicht verpatzter Ausflug auf unserer Reise 😂: Der Markt bestand aus höchstens 10 Ständen, da hatten wir uns doch etwas mehr vorgestellt 😳… verpflegen wollten wir uns dann im Restaurant gleich am Markt, da konnten wir um 11.30h aber noch keine Bestellung aufgeben, weil die Küche erst um 12 aufmacht… Die Gartenterrasse füllte sich und schliesslich bekamen wir nach 13 Uhr als letzte unser Essen obwohl wir als erste da gewesen waren, bäääh, unsere Kinder hungrig und müde mochten auch nicht mehr so recht auf dem Spielplatz spielen bis das Essen kam… Dazu kamen noch diese Viecher, die uns dann auch später noch begleiteten, wie wir merkten: klitzekleine Fliegen oder sowas, die es hier in Massen gab, irgendwann juckte es am ganzen Körper und wir wünschten uns nur noch eine Dusche oder ein Tauchbad im See um die Dinger loszuwerden… Nach dem Essen schlief Lio sogleich im Buggy ein, und wir kauften noch etwas Früchte und assen mit Nele ein Eis in der Eisdiele nebenan. Und dann war da dieser Stand am Markteingang, der geräucherten Fisch verkaufte und wir konnten zusehen, wie er daraus auch leckere Burger machte… Den hatten wir wohl übersehen und ärgerten uns: das wäre sicher viel schneller gegangen und erst noch lecker gewesen… Wir kauften ihm dann noch einen Fisch ab zum Mitnehmen, schmeckte wirklich gut!

Der zweite Ausflug gelang da schon etwas besser. Wir mieteten Fahrräder auf dem Camping, eins mit Kinderanhänger, eins ohne. Der ursprüngliche Plan, mit der Fahrradfähre ans andere Ufer zu fahren, fiel zwar ins Wasser, da diese irgendeinen Defekt hatte und wohl erst morgen wieder fuhr… Also fuhren wir einfach so los. Es wurde ein sehr schöner Ausflug durchs Naturschutz- und durch militärisches Übungsgebiet mit einem Picnic unterwegs. Leider wollten/konnten die Kinder im Anhänger aber nicht ihren Mittagsschlaf machen, was den Rest des Nachmittags zurück im Camping recht anstrengend machte mit zwei müden Kindern. Hat sich aber trotzdem gelohnt!

Bei den vielfältigen Möglichkeiten mussten wir auch immer wieder schauen, dass wir unser Programm nicht zu voll packen: den Ausflug auf die Insel Schiermonnikog haben wir nach langem hin und her gestrichen, der Ausflug zu den Seehunden hat zeitlich nicht ins Programm gepasst. Das Wetter spielt übrigens super mit, strahlender Sonnenschein mit bis zu 26°C und leichter bis mässiger Meeresbrise.

Nun sind wir reif für die Insel. Am 18.7. geht es weiter auf die Insel Texel.

4 Antworten

  1. Michaela und Herbert Huber sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    die Bilder und Deine ausführlichen Berichte sind SUPER !!!
    Wir freuen uns mit Euch und können dadurch auch etwas an Eurem großen
    Urlaub teilhaben.
    Wir sind auf den nächsten Bericht sehr gespannt !
    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute.
    Michaela und Herbert

  2. Christine Wilhelm sagt:

    Super* Das Wetter stimmt für mehr am Meer*
    Wünsche Euch weiter ganz schöne unvergessliche Momente*

  3. Mam u Pa / Grosi u Grosvätu sagt:

    Isch doch o schön so usfüerlechi brichte zläse😉. Auso isch wermi vom Wasser oder grösi vom See wie der uebeschisee.? De siter hüt in texel glandet mit viu nöie agebot. Wünsche öich di nötegi rue aus, oder äbe nid ganz aus zentdecke.
    Grüessli us asu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: